Befreiung von der Rentenversicherungspflicht als Student

Je nach Beschäftigungsart können sich Studenten von der Rentenversicherung befreien lassen. Ob ein Student der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht überhaupt unterliegt und ob er sich hiervon befreien lassen kann, ist unabhängig von seinem Studentenstatus sondern vielmehr abhängig von der Art des Beschäftigungsverhältnisses, in dem er sich neben seinem Studium befindet.

Sind Studenten in einer teilzeitigen Festanstellung tätig, unterliegen sie grundsätzlich der Rentenversicherungspflicht. Vorausgesetzt, sie erzielen ein monatliches Einkommen von höchstens 450,- € können Sie sich von der Rentenversicherung befreien lassen. Von Seiten  des Gesetzgebers greift hier die Regelung zu der Befreiung von der Rentenversicherung für Minijobber. 

Übersteigt der monatliche Verdienst 450,- €, gilt der Student als festangestellte Teilzeitkraft. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 20 Stunden ist er von der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung befreit, jedoch gesetzlich rentenversicherungspflichtig.

Ist der Student mehr als 20 Stunden in der Woche berufstätig, wird er voll sozialversicherungspflichtig.

Eine Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht ist für Studenten mit einem Einkommen von mehr als 450,- € grundsätzlich nicht möglich.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf. 

Alle Angaben über die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht als Student ohne Gewähr.