Beitragsabrechnungen

Zur PrĂŒfung der VollstĂ€ndigkeit der Entgeltabrechnung hat der Arbeitgeber fĂŒr jeden Abrechnungszeitraum ein Verzeichnis aller BeschĂ€ftigten in der Sortierfolge der Entgeltunterlagen mit den folgenden Angaben und nach Einzugsstellen getrennt, zu erfassen und lesbar zur VerfĂŒgung zu stellen:

  1. dem Familien- und Vornamen und gegebenenfalls dem betrieblichen Ordnungsmerkmal,
  2. dem beitragspflichtigen Arbeitsentgelt bis zur Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung,
  3. dem Betrag nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe b des Altersteilzeitgesetzes,
  4. dem BeitragsgruppenschlĂŒssel,
  5. den Sozialversicherungstagen,
  6. dem Gesamtsozialversicherungsbeitrag, nach Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteilen je Beitragsgruppe getrennt,
  7. dem gezahlten Kurzarbeitergeld und die hierauf entfallenden beitragspflichtigen Einnahmen,
  8. den beitragspflichtigen Sonn-, Feiertags- und NachtzuschlÀgen,
  9. den UmlagesÀtzen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz und das umlagepflichtige Arbeitsentgelt,
  10. den Parametern zur Berechnung der voraussichtlichen Höhe der Beitragsschuld.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit ĂŒber 15 Jahren ein verlĂ€sslicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem LohnbĂŒro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben ĂŒber Beitragsabrechnungen ohne GewĂ€hr.