Betriebskasse / Betriebskrankenkasse

Eine Betriebskasse (BKK) ist eine Krankenkasse, die der gesetzlichen Krankenversicherung angehört. Das BKK-System ist eine Gemeinschaft von 109 Einzelkassen mit rund 12 Millionen Versicherten. Damit sind die Betriebskrankenkassen die drittgrĂ¶ĂŸte Kassenart in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Betriebskrankenkassen waren ursprĂŒnglich ausschließlich fĂŒr die Mitarbeiter einzelner großer Betriebe bzw. Konzerne der zustĂ€ndige KrankenversicherungstrĂ€ger. Seit der Liberalisierung des Krankenkassenwahlrechts ab dem 1. Januar 1996 haben sich viele BKKs ĂŒber SatzungsĂ€nderungen allen gesetzlichen Arbeitnehmern geöffnet.

Die Anzahl der BKKs ist seitdem stetig gesunken. Zum 1. Januar 2009 gab es noch 155, zum 1. Januar 2010 noch 131, Anfang Juli 2011 noch 119 und im November 2012 noch 111 Betriebskrankenkassen. Fast alle bis auf fĂŒnf Kassen haben weniger als 500.000 Mitglieder, 38 BKKs haben sogar weniger als 10.000 Mitglieder.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit ĂŒber 15 Jahren ein verlĂ€sslicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem LohnbĂŒro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben ĂŒber die Betriebskasse / Betriebskrankenkasse ohne GewĂ€hr.