Demografischer Wandel


Demografischer Wandel

Der demografische Wandel befasst sich unter anderem mit der Entwicklung der Bevölkerungsanzahl, der Altersgruppen, der Struktur, dem Verhältnis der Geschlechter usw. Allgemein beschreibt der demografische Wandel die Zusammensetzung der Gesellschaft. Bedingt durch Naturkatastrophen, Kriege, Veränderungen der Geburtenrate oder der Gesundheitsversorgung befindet sich die Gesellschaft im ständigen Wandel.

Oft Diskussionsthema im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel ist der absehbare Bevölkerungsrückgang, aus dem eine schwindende Wirtschaftskraft abgeleitet wird. Zurzeit wird vor allem über die alternde Gesellschaft und die damit zusammenhängende Finanzierbarkeit von Renten, Pensionen usw. gestritten.

Welche Auswirkungen hat das auf Unternehmen? Schon in den letzten 20 Jahren hat sich der demografische Wandel in Unternehmen bemerkbar gemacht: Die Belegschaften altern deutlich. Kleinere Unternehmen werden etwas weniger stark von dem Arbeitskräftemangel betroffen sein als große, weil sie einen relativ hohen Anteil an jüngeren Beschäftigten haben.

Schon jetzt klagen Unternehmen über die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Fachkräften. Ein Großteil der befragten mittelständischen Unternehmen musste schon Umsatzeinbußen hinnehmen, weil keine Fachkräfte verfügbar sind. Jedes zweite Unternehmen rechnet mit weiteren Fachkräfteengpässen. Aber nicht nur Fachkräfte sind rar geworden. Auch die Zeiten des Überangebots an geeigneten Bewerbern um Ausbildungsplätze sind vorbei. Laut DIHK Umfrage rechnen drei Viertel der Unternehmen in Deutschland mit gravierenden Folgen – von den Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten sind es sogar fast 90%.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf.

Alle Angaben zum Demografischen Wandel ohne Gewähr.