GKV-Monatsmeldung

Eine GKV-Monatsmeldung ist bei Mehrfachbeschäftigung eines Arbeitnehmers im Rahmen der Lohn- und Gehaltsabrechnung vorzunehmen. Ursprünglich diente diese Meldung der Verwaltung des Sozialausgleichs, der bei Krankenkassenzusatzbeiträgen gewährt wurde. Allerdings ist derzeit kein Sozialausgleich durchzuführen.
Das Verfahren zur Rückmeldung der Anwendung der Gleitzone bei Mehrfachbeschäftigung und die Regelung zur Rückmeldung der Gesamtentgelte in den Fällen, in denen durch Mehrfachbeschäftigung die Beitragsbemessungsgrenzen überschritten wurden, wurden aufgehoben. Seit dem 01.01.2015 gibt es ein neues zeitlich nachgelagertes Melde-Verfahren. Wenn die Einzugsstelle bei einer sozialversicherungspflichtigen Mehrfachbeschäftigung nicht ausschließen kann, dass die in dem sich überschneidenden Zeitraum  erzielten Arbeitsentgelte die Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Krankenversicherung überschreiten, fordert sie den Arbeitgeber auf, für den zu beurteilenden Zeitraum GKV-Monatsmeldungen abzugeben.

Der Arbeitgeber führt diese Meldungen nach der Aufnahme der Beschäftigung mit der ersten Gehaltsabrechnung durch. Die Meldung muss innerhalb von 6 Wochen nach der Abrechnung an die Krankenkasse des Mitarbeiters erfolgen. Sie wird so lange monatlich vorgenommen, wie der Arbeitnehmer zusätzliche Einnahmen erzielt.

Mit der GKV-Monatsmeldung müssen folgende Angaben gemacht werden:

  • Versicherungsnummer oder Geburtsdatum und Anschrift des Arbeitnehmers
  • vollständiger Name des Arbeitnehmers
  • Betriebsnummer des Arbeitgebers
  • das monatlich laufende und einmalig gezahlte, sozialversicherungspflichtige Arbeitsentgelt
  • Sozialversicherungstage
  • der Beitragsgruppenschlüssel
  • das Rechtskennzeichen

Sowohl die Meldung als auch die Rückmeldung an den Arbeitgeber hat in elektronischer Form durch gesicherte und verschlüsselte Datenübertragung zu erfolgen.

.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben über die GKV-Monatsmeldung ohne Gewähr.