Pensionskasse


Pensionskasse

Die Pensionskasse ist eine rechtlich selbstständige Einrichtung, die ihren Mitgliedern einen Rechtsanspruch auf Ihre Leistungen gewährt. Die Pensionskasse ist neben der Direktversicherung, Direktzusage, Unterstützungskasse und dem Pensionsfonds einer der fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung. Die Pensionskasse gibt es als Einzelkasse (getragen von einem Einzelunternehmen),als Konzernkasse (Vereinigung mehrerer wirtschaftlich verbundener Unternehmen) oder Gruppenkasse (Vereinigung nicht verbundener Unternehmen).

 

Der Mitarbeiter schließt, mit Zusage des Arbeitgebers, einen betrieblichen Altersvorsorgevertrag ab. Hier wird festgelegt, ob dieser durch eine Gehaltsumwandlung, die das Steuerbrutto kürzt oder durch Arbeitgeberleistung [anteilig- oder voller Beitrag (Netto)] finanziert wird. Der gesamte Betrag wird vom Netto an die Pensionskasse überwiesen. Ob Arbeitgeber einen Zuschuss oder gar den kompletten Betrag übernehmen, kann unter anderem in Tarifverträgen festgelegt sein.

 

Die Pensionskassen verwalten das Geld und später, bei Laufzeitende wird dieser Gesamtbetrag entweder als Einmalzahlung oder als monatliche Leistung an den Begünstigten ausgezahlt. Zweck der Pensionskasse ist es, die Mitarbeiter abzusichern bei Berufsunfähigkeit, Altersrente und Tod.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf.

Alle Angaben über die Pensionskasse ohne Gewähr.