Pensumlohn


Pensumlohn

Pensumlohn bedeutet, dass nicht mehr die geleistete Arbeitszeit als Entgeltgrundlage dient, sondern eine für die Zukunft festgelegte Leistung, die der Arbeitnehmer erbringen muss.

 

Der Pensumlohn besteht aus einem festgelegten Grundlohnanteil und aus einem variablen Pensumanteil. Erbringt der Arbeitnehmer genau die Leistung, die vorher festgelegt wurde, bekommt er den vereinbarten Lohn voll ausgezahlt. Fällt die erbrachte Leistung jedoch geringer aus, als im Arbeitsvertrag vereinbart, bekommt der Arbeitnehmer zwar den festen Grundlohnanteil ausgezahlt, der Pensumanteil fällt jedoch geringer aus. Sollte der Arbeitnehmer mehr Leistung als vereinbart erbringen, fällt der Pensumanteil dementsprechend höher aus.

 

Die Leistung kann z. B durch die produzierte Menge bestimmt werden. Durch die Einführung von Pensumlohn wollen die Arbeitgeber ein stetig gleichbleibendes Leistungspensum unterstützen, anstatt einen immer größer werdenden Leistungsdruck auszuüben.
Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben über den Pensumlohn ohne Gewähr.