Anteiliges Gehalt


Anteiliges Gehalt

Tritt man im laufenden Monat in ein Unternehmen ein oder aus, so wird das Gehalt nur anteilig vom Arbeitgeber gezahlt. Ein weiterer Grund für die Zahlung eines anteiligen Gehaltes ist, wenn ein Arbeitnehmer länger als 6 Wochen krank ist. Dann bekommt er sein Gehalt nur bis zum 42. Tag der Krankheit vom Arbeitgeber gezahlt. Darüber hinaus werden die Bezüge gekürzt und von der Krankenkasse als so genanntes Krankengeld weiter entrichtet. Daneben gibt es auch Sonderfälle, wie zum Beispiel bei unbezahltem Urlaub oder unentschuldigtem Fehlen, die es dem Arbeitgeber notwendig machen, das Gehalt anteilig zu berechnen.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit über 15 Jahren ein verlässlicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem Lohnbüro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben über Anteiliges Gehalt ohne Gewähr.