Zeitlohn

Der Zeitlohn ist ein Arbeitsentgelt, das ein Arbeitnehmer ausschlie├člich auf Basis der geleisteten Arbeitsstunden bezieht, also unabh├Ąngig von seiner Leistung. Es handelt sich hierbei nur um einen Stundenlohn, wenn die zugrunde gelegte Einheit eine Stunde ist.

 

Der Lohn wird wie folgt errechnet: LOHN = ARBEITSZEIT X STUNDENLOHN.

 

Der Arbeitgeber muss allerdings bei der Verg├╝tung des Zeitlohnes gegebenenfalls mit einer minderen Arbeitsleistung des Arbeitnehmers rechnen. Daher wird der Zeitlohn oft um eine Leistungszulage erg├Ąnzt, beispielsweise Erschwerniszulagen f├╝r sehr schmutzige, schwere oder gesundheitssch├Ądliche T├Ątigkeiten.

 

Ein Vorteil f├╝r den Zeitlohn ist das einfache Errechnen der Stunden f├╝r die Lohnabrechnung. Der Arbeiter kann sich genau ausrechnen, wie viel Lohn er am Ende des Monats bekommt. Ein gro├čer Nachteil bei der Bezahlung ist allerdings, dass Leistungsunterschiede zwischen den Arbeitnehmern keine Ber├╝cksichtigung finden. Auf Dauer gesehen ist der Zeitlohn ohne Leistungsanreize f├╝r viele Arbeitnehmer eher deprimierend.

 

An Arbeitszeit orientierte Entgeltmodelle wie der Zeitlohn sind vor allem bei festgelegter Arbeitsgeschwindigkeit (Flie├čbandarbeit) oder bei Bereitschaftsdiensten weit verbreitet.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit ├╝ber 15 Jahren ein verl├Ąsslicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt┬á zu unserem Lohnb├╝ro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben ├╝ber den Zeitlohn ohne Gew├Ąhr.