Kostenabbau

Der Begriff Kostenabbau bezeichnet die Reduzierung der Ausgaben eines Betriebes.

Der Kostenabbau kann fĂŒr Firmen mit geringem Gewinn von großer Bedeutung sein. Senken diese Betriebe beispielsweise ihre Kosten fĂŒr Rohstoffe,  kann mehr Gewinn erzielt werden.

Um  Geld zu sparen, können Unternehmen viele Maßnahmen ergreifen. Man könnte zum Beispiel darauf achten, dass Rechnungen an Kunden im Regelfall per E-Mail verschickt werden, um Portokosten zu sparen.

ZusÀtzlich kann ein Betrieb darauf achten, ob  z.B. beim Strom- und Wasserverbrauch noch etwas eingespart werden kann zum Beispiel mit Energie sparenden GerÀten.

Sollen beispielsweise Personalkosten eingespart werden, kann man einige Bereiche vielleicht outsourcen.

Überstunden von Mitarbeitern sollten auf einem Arbeitszeitkonto gut geschrieben werden und nicht ausbezahlt. So hat mein keine höheren Kosten, wenn in besonders auftragsstarken Monaten viele Mitarbeiter Mehrarbeit leisten.

Diese Beispiele sollten jedoch immer unter BerĂŒcksichtigung gleichbleibender QualitĂ€tsstandards umgesetzt werden. Da man ansonsten Kunden, die auf QualitĂ€t setzten, verlieren könnte.

Gern beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Lohnbuchhaltung. lohndirekt ist seit ĂŒber 15 Jahren ein verlĂ€sslicher Partner bei der Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung. Nehmen Sie gern jetzt  zu unserem LohnbĂŒro unverbindlich Kontakt auf.

 
Alle Angaben ĂŒber den Kostenabbau ohne GewĂ€hr.