Betriebsveranstaltungen: Wann greift die 110-Euro-Freigrenze

 

Zuwendungen eines Arbeitgebers aus Anlass einer Betriebsveranstaltung sind bei Überschreiten einer Freigrenze als Arbeitslohn zu beurteilen. Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer bei üblichen Betriebsveranstaltungen werden derzeit als Leistungen im ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers nicht besteuert, wenn die in den Lohnsteuer-Richtlinien aufgenommene Freigrenze von 110 € je Arbeitnehmer und Veranstaltung eingehalten wird (Die sogenannte 110-Euro-Freigrenze).

Weitere Infos finden Sie im folgenden Blogbeitrag – http://www.lohn-gehaltsabrechnung.com/betriebsveranstaltung-110-euro-grenze/

Lesen Sie auch das BFH-Urteile vom 16.5.2013 VI R 94/10 oder folgenden Beitrag http://openjur.de/u/647798.html